240614 Nantesbucher Tischgesellschaft S Studio Firma Stocksy

Nantesbucher Tischgesellschaft

14.-15. Juni 2024

Essbare Landschaften

Vom Acker zur Gabel

Zwei Tage rund um die Welt des Essens und ihre Verbindung zu gesunden Böden. Im und um das Lange Haus darf genascht und ausprobiert werden. Es gibt Musik, es darf getanzt werden und für alle Fußballfans zeigen wir das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft Deutschland gegen Schottland auf großer Leinwand.

An beiden Tagen: Sonnenterrasse, Bücherlounge, Kulinarik-Podcasts und Verkauf von Speisen und Getränken

Bild: Daniela Pfeil

Das Programm

{ block.image.fist().title }}

Freitag, 14. Juni, ab 17.30 Uhr

Interview und Lesung - Eat it!
Theater - The Circle of Nature
Public Viewing - Fußball-Europameisterschaft

17.30 Uhr – Interview und Lesung – Eat it!
Mit Ihrem Bestseller-Buch "Eat it! Die Menschheit ernähren und dabei die Welt retten" haben Dirk Steffens (Terra X) und Marlene Göring einen wichtigen Beitrag zu unserem Thema geliefert. Beide sind live vor Ort und teilen ihre zukunftsweisenden Einblicke mit uns.

19.00 Uhr – Theater – The Circle of Nature
Der Schauspieler Peter Trabner (Tatort) setzt sich in seiner engagiert-kritischen und zugleich humorvoll-unterhaltsamen One-Man-Show mit einer Vielzahl aktueller Themen auseinander. 60 Minuten zum Grübeln, Lachen, Staunen.

21.00 Uhr – Public Viewing – Fußball-Europameisterschaft
Für alle Fußballfans, die das Eröffnungsspiel Deutschland vs. Schottland nicht verpassen wollen, bieten wir eine große Leinwand, kalte Getränke und leckere Fußballsnacks an. Es darf auch angefeuert werden.


24 € / red. 15 €

Ticket erwerben

{ block.image.fist().title }}

Samstag, 15. Juni, 12.00 – 16.30 Uhr

Vortrag - Almen - Landschaft, Sehnsuchtsort, agrarische Ressource
Food-Messe - Nantesbucher Welt des Essens
Vortrag - Planet Erde und gesundes Essen

12.00Uhr Vortrag - Alpenküche
Almen – Landschaft, Sehnsuchtsort, agrarische Ressource, Kulinarik.
Gerhard Ammerer und Herbert Weingartner entführen uns in ihrem facettenreichen Vortrag in die Geschichte des alpenländischen Essens. Was ist so besonders und spannend daran? Gerade für uns im Alpenvorland ein bereichernder Input.

13.00 UhrFood-Messe – Nantesbucher Welt des Essens
Die Stiftung Kunst und Natur sowie regionale Partner präsentieren ihre Produkte und ihr Können. Sie dürfen zugreifen, naschen und ins Gespräch kommen . Es gibt viel auszuprobieren, zu entdecken und mitzunehmen.

15.30 UhrVortrag – Planet Erde und gesundes Essen
Zusammen mit der von Eckart von Hirschhausen ins Leben gerufenen Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen öffnen wir unseren Blick auf globale Fragen. Es geht um Ideen, die alle Menschen betreffen können. Informativ und ermutigend.


14 € / red. 8 €

Ticket erwerben

{ block.image.fist().title }}

Samstagabend, 15. Juni, ab 17.30 Uhr

Vortrag - Die Gärtner der Erde
Konzert - Florian Paul und Die Kapelle der letzten Hoffnung

17.30 Uhr – Vortrag – Die Gärtner der Erde
Harald Lemke ist einer der führenden Gastro- und Kulinarik-Experten in Deutschland. Ihm gelingt es, breit gefächerte Perspektiven zu entwickeln und dabei gesunde Böden mit der Ethik des Essens und der Transformation unserer Ernährungskultur zu verbinden. Anschaulich und anregend

19.30 Uhr – Stehkonzert – Florian Paul und Die Kapelle der letzten Hoffnung
Geschichten von Liebe, Zigaretten und turbulenten Nächten in einem unwiderstehlichen Mix aus Liedermacherpoesie, Jazz und Pop. Und eine der intensivsten und prägnantesten Stimmen, die es zurzeit in Deutschland gibt. Ein Konzert, das man einfach nicht verpassen darf.

Im Anschluss Ausklang an der Bar 50/50


24 € / red. 15 €

Ticket erwerben

Service & Veranstaltungsbesuch

Veranstaltungsort und Parkmöglichkeit

Die Veranstaltungen finden u.a. auf dem nur leicht geheizten/ nicht klimatisierten Heuboden im Langen Haus (Karpfsee 12, Bad Heilbrunn) statt. Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren. Vor Ort besteht eine Parkmöglichkeit.

Transfer

Für alle Veranstaltungen besteht ein kostengünstiges Transfer-Angebot ab München (Aidenbachstr./auf Höhe Gmunder Str. 40) und ab Bahnhof Penzberg. Der Transfer kann beim Ticketerwerb hinzugebucht werden.

Gastronomie

An beiden Tagen: Verkauf von Speisen und Getränken