1. Nantesbuch
  2. ReferentInnen, DozentInnen und KünstlerInnen

Lemke, Harald

© Enver Hirsch

Prof. Dr. habil. Harald Lemke ist Philosoph und Kurator. Bis 2020 war er Direktor und wissenschaftlicher Leiter der GmbH Internationales Forum Gastrosophie (gastrosophie.net); er lehrt Philosophie am Zentrum für Gastrosophie, Universität Salzburg sowie der Universität für Gastronomische Wissenschaften Pollenzo, Italien. Weitere Gastprofessuren: Department of Urban Management, Philosophy Universität Kyoto; East China Normal University Shanghai. Er ist Fellow der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Deutschen Bundesumweltstiftung sowie der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Seine universitäre Ausbildung (Studium, Promotion, Habilitation) erfolgte an den Universitäten: Konstanz, Hamburg, Berlin, Magdeburg, Frankfurt, Berkeley, Lüneburg.

Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Sozialphilosophie, der Theorie des Politischen, der Ethik des guten Lebens, der Ästhetik der Künste. Aktuelle Forschungsfelder umfassen Transformative Alltagskultur, Praxistheorien, transdisziplinäre Nachhaltigkeitsethik, Gastrosophie und Utopologie. Von Harald Lemke liegen diverse philosophische Werke vor zu Ethik, Ästhetik, Politik, Weisheitslehre, Urban Gardening, Gegenwartsanalyse. Aktuell ist er regelmäßig in der Arte-Serie Unhappy Philosophy zu sehen. Website: www.haraldlemke.de