1. Nantesbuch
  2. ReferentInnen, DozentInnen und KünstlerInnen

Falcke , Heino

© Boris Breuer

Heino Falcke ist Professor für Astroteilchenphysik und Radioastronomie am Institut für Mathematik, Astronomie und Partikelphysik (IMAPP) der Universität Nijmegen und Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn.

Er erforscht Schwarze Löcher und hochenergetische Elementarteilchen, unter Einsatz des gesamten theoretischen, rechnerischen, empirischen und experimentellen Repertoires der Astrophysik. Falcke ist ebenso Mitbegründer des Event Horizon Telescope Projekts, das sich dem Verständnis der Allgemeinen Regeln der Relativität in Bezug auf Schwarze Löcher widmet.

Im Jahr 2013 wurden Falcke und Mitforschende mit dem ERG Synergy Grant für das Projekt BlackHoleCam ausgezeichnet, in dessen Rahmen sie das erste jemals gemachte Foto eines Schwarzen Loches veröffentlichten.

Falcke schrieb seine Erfahrungen im Bestseller „Light in >span class="NormalTextRun SCXW167871608 BCX0"> Darkness: black holes, >span class="NormalTextRun SCXW167871608 BCX0"> universe and us“ nieder und ist als Referent und Autor aktiv, um Wissenschaft der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seine wissenschaftlichen Errungenschaften brachten ihm viele Auszeichnungen ein und die Internationale Astronomische Union benannte einen Asteroiden nach ihm.

Vergangene Veranstaltungen mit Heino Falcke

Sternenhimmel der Menschheit – Landschaftsradio
NANTESBUCH - FESTIVAL
Sternenhimmel der Menschheit – Landschaftsradio
Sterne und Bilder

Donnerstag, 02.09.21, 16.00 Uhr

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Sternenhimmel der Menschheit
NANTESBUCH - FESTIVAL
Sternenhimmel der Menschheit
Sterne und Bilder

Donnerstag, 02.09.21, 16.00 Uhr

Ausgebucht

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.