Posterity. Per Ohr durch Nantesbuch

Kunst und Natur um halb eins
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Posterity – Landschaftsrekorder in Nantesbuch ©Thomas Dashuber
Posterity – Landschaftsrekorder in Nantesbuch ©Thomas Dashuber

Ein künstlerisch-wissenschaftlicher Horchposten mit Marcus Maeder

Posterity* ist ein künstlerisch-wissenschaftliches Langzeitprojekt des Schweizer Multi-Talents Marcus Maeder , das die Umgebung von Nantesbuch bei Bad Heilbrunn in Südbayern akustisch beobachtet. Posterity bezeichnet im Englischen die Nachwelt, kommende Generationen. Als akustisches Observatorium beobachtet Posterity* die Dynamik der Sound-Landschaften in Nantesbuch über mehrere Jahre. Verändern sich in ausgewählten Gebieten über größere Zeiträume die Anzahl oder Spezies der zu hörenden Tiere? Steigt oder sinkt die Biodiversität? Welchen Einfluss hat der Lärm des Menschen auf die „Soundscape“?

Fünf in der Landschaft platzierte automatische Rekorder zeichnen in stündlichen Intervallen die lokale Soundscape auf. Markus Maeder verarbeitet die so gewonnenen Landschaftssounds zu Musik. Der Klang schafft Intimität und Immersion - die Dinge rücken über unser Gehör nahe an uns heran, wir tauchen in die Klänge der Landschaft ein, wenn die visuelle Erfahrung einmal nicht im Vordergrund steht.

Während der kurzen Mittags-Intervention lässt Marcus Maeder die Teilnehmer eintauchen in die Nantesbucher Soundscape und seine ungewöhnlich Naturklang-Musik. Er gibt Einblick in seine besondere Art der akustischen Landschaftsforschung und drückt zuletzt auf den Launch-Button für die eigene Posterity-Website, die im Anschluss alle Hör-Fans den Sound von Nantesbuch lauschen lässt und auch Raum für eigene Beobachtungen und Teilnahme bietet.

Alle technischen Hinweise zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Details

Dienstag, 09.03.21
12.30 Uhr
Einlass: 12.15 Uhr

Regulär 5,00 €

Buchen

Diese 45-minütige Veranstaltung findet online statt. Nach Buchung erhalten Sie einen Zugangslink per Mail.

Veranstaltungsort

Digital

Mit

Marcus Maeder

Kontakt

+49 (0)8046 2319 115
veranstaltungen@kunst-und-natur.de

Ähnliche Veranstaltungen

Donnerstag
18.02.21

Donnerstag, 18.02.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Aus der Krise lernen? Was wir aus der Pandemie mitnehmen
Kunst und Natur um halb acht

Geändert

Geändert

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Ein digitales Kamingespräch zur Rolle von Natur und Umwelt beim Übergang in eine Post-Corona-Zeit.

Veranstaltung entfällt

Regulär 7,50 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Dienstag
23.02.21

Dienstag, 23.02.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Mit Mauerseglern kreisen
Kunst und Natur um halb eins

Ausgebucht

Ausgebucht

Bild: Klaus Leidorf
Bild: Klaus Leidorf
Ein himmelhoch-luftiger online-Ausflug nach Nantesbuch

Regulär 9,00 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Bild: Klaus Leidorf
Bild: Klaus Leidorf
Dienstag
02.03.21

Dienstag, 02.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Bedingungsloses Grundeinsingen – Digitale Gesangsstunde mit Bernadette La Hengst und Claudia Wiedemer
Kunst und Natur um halb eins

Bild: Jasper Kettner
Bild: Jasper Kettner
Mit Online-Singen durch die Krise

Regulär 5,00 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Bild: Jasper Kettner
Bild: Jasper Kettner
Donnerstag
04.03.21

Donnerstag, 04.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
¡Venga – Chacona! Musik in allen Ecken
Kunst und Natur um halb acht

Bild: Johan Korte
Bild: Johan Korte
Interaktiv – klangvoll – ausgelassen zur eigenen Corona-Chacona

Regulär 7,50 €

Bild: Johan Korte
Bild: Johan Korte
Donnerstag
11.03.21

Donnerstag, 11.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
VerBindungen. Kontaktaufnahme im Netzwerk der Pilze
Kunst und Natur um halb acht

Bild: Mika Johnson
Bild: Mika Johnson
Ein digitales Wald-Tryptichon von Mika Johnson, Marcel Karnapke und Daniel Vlček (in englischer Sprache)

Regulär 7,50 €

Bild: Mika Johnson
Bild: Mika Johnson
Donnerstag
18.03.21

Donnerstag, 18.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Aus der Krise lernen? Was wir aus der Pandemie mitnehmen: Natur und Umwelt
Kunst und Natur um halb acht

Ausgebucht

Ausgebucht

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Ein digitales Kamingespräch zur Rolle von Natur und Umwelt beim Übergang in eine Post-Corona-Zeit.

Regulär 7,50 €

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Dienstag
23.03.21

Dienstag, 23.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Tänzelnd aus der Erstarrung
Kunst und Natur um halb eins

Tanzraum Penzberg in Nantesbuch, Bild: Thomas Dashuber
Tanzraum Penzberg in Nantesbuch, Bild: Thomas Dashuber
Ein Nantesbucher Lufttanz mit Julia Fegert und dem Tanzraum Penzberg

Regulär 9,00 €

Tanzraum Penzberg in Nantesbuch, Bild: Thomas Dashuber
Tanzraum Penzberg in Nantesbuch, Bild: Thomas Dashuber
Donnerstag
25.03.21

Donnerstag, 25.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Aus der Krise lernen? Was wir aus der Pandemie mitnehmen: Kunst und Kultur
Kunst und Natur um halb acht

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Ein digitales Kamingespräch zur Rolle von Kunst und Kultur beim Übergang in eine Post-Corona-Zeit. In Kooperation mit der Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog

Regulär 7,50 €

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Dienstag
30.03.21

Dienstag, 30.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
VerBindungen. Der Baum als Kunst
Kunst und Natur um halb eins

Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019
Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019
Eine Online-Pflanzaktion mit Andreas Greiner

Regulär 7,00 €

Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019
Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019