Tänzelnd aus der Erstarrung

Kunst und Natur um halb eins
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Tanzraum Penzberg in Nantesbuch, Bild: Thomas Dashuber
Tanzraum Penzberg in Nantesbuch, Bild: Thomas Dashuber

Ein Nantesbucher Lufttanz mit Julia Fegert und dem Tanzraum Penzberg

Winterstarre und Lockdown hatten das Leben fest im Griff, beschränkten massiv die Mobilität. Langsam regt sich die Lust nach Bewegung, Freiheit und Unbeschwertheit allerorten. Auf dem Gelände Nantesbuch hält der Frühling Einzug - und hier und dort löst sich die Erstarrung. Erste Tänze beginnen mit kleinsten Gesten, die immer munter und größer und raumgreifender werden. Das individuelle Aufbrechen harmonisiert sich zunehmend in ein großes orchestriertes Miteinander von Tänzerinnen und Natur. 

Dieser bewegte Tanzabend im Netz zeigt eine im Nantesbucher Gelände aufgezeichnete Performance des Tanzraum Penzberg. Dazwischen lassen die Choreografin Julia Fegert und ihre Tanzkompagnie die Teilnehmer immer wieder über die Schulter schauen und teilhaben an der Ausformung und Einstudierung der Figuren, Elemente und Passagen im Gelände und hinter den Kulissen im eigentlich verschlossenen Tanzraum Penzberg, wo die Tänzerinnen in mitreißendem Lufttanz sogar die Schwerkraft aufheben. 

Wie schwierig und zugleich faszinierend tänzerische Bewegungen sein können, lässt sich am ausbalancierten Kreiseln um die eigene Achse nachempfinden. Möglich wird das mit einem kleinen Holzkreisel, der zusammen mit einer süßen Überraschung in einem Care-Paket steckt, den die Teilnehmer vorab zur Veranstaltung nach Hause zugeschickt bekommen. Nach dem Tanz-Film gibt die Choreographin Julia Fegert in einer digitalen Fragerunde aus dem Langen Haus in Nantesbuch gerne weitere spannende Details aus der Welt des Tanzes preis. 

Hinweis: Bei Buchung bis zum 17. März erhalten Teilnehmer rechtzeitig vorab per Post ein „Care-Paket“ aus Nantesbuch. Auch bei späterer Buchung findet ein Versand statt, eine rechtzeitige Lieferung kann dann jedoch nicht garantiert werden. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich. 

Alle technischen Hinweise zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Details

Dienstag, 23.03.21
12.30 Uhr
Einlass: 12.15 Uhr

Regulär 9,00 €

inkl. Care-Paket (Versand nur innerhalb Deutschlands)

Buchen

Diese einstündige Veranstaltung findet online statt. Nach Buchung erhalten Sie einen Zugangslink per Mail.

Veranstaltungsort

Digital

Kontakt

+49 (0)8046 2319 115
veranstaltungen@kunst-und-natur.de

Ähnliche Veranstaltungen

Donnerstag
18.02.21

Donnerstag, 18.02.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Aus der Krise lernen? Was wir aus der Pandemie mitnehmen
Kunst und Natur um halb acht

Geändert

Geändert

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Ein digitales Kamingespräch zur Rolle von Natur und Umwelt beim Übergang in eine Post-Corona-Zeit.

Veranstaltung entfällt

Regulär 7,50 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Dienstag
23.02.21

Dienstag, 23.02.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Mit Mauerseglern kreisen
Kunst und Natur um halb eins

Ausgebucht

Ausgebucht

Bild: Klaus Leidorf
Bild: Klaus Leidorf
Ein himmelhoch-luftiger online-Ausflug nach Nantesbuch

Regulär 9,00 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Bild: Klaus Leidorf
Bild: Klaus Leidorf
Dienstag
02.03.21

Dienstag, 02.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Bedingungsloses Grundeinsingen – Digitale Gesangsstunde mit Bernadette La Hengst und Claudia Wiedemer
Kunst und Natur um halb eins

Bild: Jasper Kettner
Bild: Jasper Kettner
Mit Online-Singen durch die Krise

Regulär 5,00 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Bild: Jasper Kettner
Bild: Jasper Kettner
Donnerstag
04.03.21

Donnerstag, 04.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
¡Venga – Chacona! Musik in allen Ecken
Kunst und Natur um halb acht

Bild: Johan Korte
Bild: Johan Korte
Interaktiv – klangvoll – ausgelassen zur eigenen Corona-Chacona

Regulär 7,50 €

Bild: Johan Korte
Bild: Johan Korte
Dienstag
09.03.21

Dienstag, 09.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Posterity. Per Ohr durch Nantesbuch
Kunst und Natur um halb eins

Posterity – Landschaftsrekorder in Nantesbuch ©Thomas Dashuber
Posterity – Landschaftsrekorder in Nantesbuch ©Thomas Dashuber
Ein künstlerischer-wissenschaftlicher Horchposten für alle mit Markus Maeder

Regulär 5,00 €

Posterity – Landschaftsrekorder in Nantesbuch ©Thomas Dashuber
Posterity – Landschaftsrekorder in Nantesbuch ©Thomas Dashuber
Donnerstag
11.03.21

Donnerstag, 11.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
VerBindungen. Kontaktaufnahme im Netzwerk der Pilze
Kunst und Natur um halb acht

Bild: Mika Johnson
Bild: Mika Johnson
Ein digitales Wald-Tryptichon von Mika Johnson, Marcel Karnapke und Daniel Vlček (in englischer Sprache)

Regulär 7,50 €

Bild: Mika Johnson
Bild: Mika Johnson
Donnerstag
18.03.21

Donnerstag, 18.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Aus der Krise lernen? Was wir aus der Pandemie mitnehmen: Natur und Umwelt
Kunst und Natur um halb acht

Ausgebucht

Ausgebucht

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Ein digitales Kamingespräch zur Rolle von Natur und Umwelt beim Übergang in eine Post-Corona-Zeit.

Regulär 7,50 €

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Donnerstag
25.03.21

Donnerstag, 25.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
Aus der Krise lernen? Was wir aus der Pandemie mitnehmen: Kunst und Kultur
Kunst und Natur um halb acht

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Ein digitales Kamingespräch zur Rolle von Kunst und Kultur beim Übergang in eine Post-Corona-Zeit. In Kooperation mit der Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog

Regulär 7,50 €

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber
Dienstag
30.03.21

Dienstag, 30.03.21
KUNST UND NATUR FÜR ÜBERALL
VerBindungen. Der Baum als Kunst
Kunst und Natur um halb eins

Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019
Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019
Eine Online-Pflanzaktion mit Andreas Greiner

Regulär 7,00 €

Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019
Adelheid, ein kleiner Baum aus dem Hambacher Wald, gepflanzt im Garten des Mönchehaus Museums, Goslar, Andreas Greiner und Paul Rohlfs 2019